Über das Verbrechen weiblicher Genitalverstümmelung (FGM) in Ostafrika

Das Ausbildungszentrum Laktation und Stillen wird im Rahmen des 11. Dt. Still- und Laktationskongresses am 30.09.2017 in der Freien Universität Berlin in Zusammenarbeit mit der Kinderklinik des St. Joseph-Krankenhauses Berlin und mit Partnerschaft Gesunde Welt – Klinikverbund Südwest e.V. ein Symposium über Female Genital Mutilation ausrichten. Da sich das Publikum des Kongresses zum überwiegenden Teil aus Hebammen, Pflegenden, GynäkologInnen und KinderärztInnen zusammensetzt, die in zunehmenden Maße auch hier in Europa mit weiblicher Genitalverstümmelung konfrontiert werden, möchten wir nochmals den Fokus auf diese furchtbare körperliche Verstümmelung und das damit einhergehende Trauma der Betroffenen richten.

Einen Symposiums-Beitrag zugesagt haben bereits:

Hier geht´s zum Bericht von Willi Dolder, Juni 2016:

Hier geht’s zum Porträt von Rebecca Lolosoli:

Video: Die gebürtige Kenianerin Evelyn Brenda setzt sich für Mädchen und Frauen ein, die Opfer von Beschneidung wurden

Dr. Cornelia Strunz berichtet von ihrer Reise mit Evelyn Brenda nach Kenia im Mai 2016

Gynocare Fistula Center, Eldoret/Kenia

Film: Young And Circumcised – Prevention of female circumcision

Video ARD: Kenia – Das Perlenmädchen

Netzwerk INTEGRA: Qualitätskriterien Auslandsarbeit – deutsche Fassung
Integra Qualitätskriterien 2011

Netzwerk INTEGRA: EU-Initative gegen Genitalverstümmelung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.