EU-Parlament beschließt Amalgam-Verbot für Schwangere, stillende Frauen und Kinder

Zahnärzte dürfen quecksilberhaltiges Amalgam in Zahnfüllungen ab Juli 2018 nicht mehr bei schwangeren und stillenden Frauen sowie Kindern verwenden, hat das EU-Parlament beschlossen. Ob das Schwermetall vollständig aus der Zahnmedizin verbannt wird, soll eine Studie bis 2020 klären. Zum Artikel…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.