Aktuelles

22.06.2018

Erste Frauenmilchbank in Schwaben am Augsburger Josefinum eröffnet

21.06.2018

Für Familien ein Glücksfall

Wir gratulieren dem Bundesverband „Das frühgeborene Kind“

19.06.2018

Neue Frühchen-Station im Marienkrankenhaus


Breasfeeding Medicine – Drei Artikel zu Cannabis während der Stillzeit bis 02. Juli 2018 frei zum Download

Marijuana/Cannabis Use and Breastfeeding: A Clinical Dilemma

Marijuana and Breastfeeding: Applicability of the Current Literature to Clinical Practice

Cannabis and Breastfeeding

13.06.2018

Bluttest verrät Frühgeburt-Risiko

RNA-Schnipsel im Blut ermöglichen Prognose zum Schwangerschaftsverlauf

Schmerzmittel in Schwangerschaft und Stillzeit 

11.06.2018

Wir haben wieder zwei glückliche Gewinnerinnen

Die Verlosung am letzten Tag der GNPI Jahrestagungen in Rostock hat freundlicherweise Herr Tahir Ali (Aussteller) für uns übernommen.

Ausgelost wurden die Wunsch-Fobis von K. Lenhardt aus Leverkusen und S. Seesing aus Oberweser.
Wir gratulieren Ihnen herzlich zur Teilnahme an den interdisziplinären Fachfortbildungen:


Wenn das Frühchen zur Herausforderung wird


Wilhelmstift eröffnet Hamburgs erste Früh- und Neugeborenen Station mit Mutter-Kind-Zimmern


Breastfeeding, advocacy and women’s rights

Stillen, Stillförderung, Gleichberechtigung und Feminismus

07.06.2018

Schmerzmittel in der Stillzeit 

05.06.2018

Schwermetall in Milchpulver – Gefährliches Blei in teurer Babynahrung?

Ein Vergleichstest österreichischer Forscher zeigt überraschende Ergebnisse.

01.06.2018

NEUER Zeitplan bei Bewerbungen für MILCC-Stipendien!

Damit Stipendien-Bewerber ihre Ergebnisse früher erhalten, gibt der MILCC-Vorstand folgende Änderungen der Fristen bzw. des Zeitplans im Bewerbungsverfahren für MILCC-Stipendien bekannt:

  • Ab Juni 2018 sind Bewerbungen für das MILCC-Stipendium und das JoAnne-W.-Scott(JWS)-Stipendium einmal im Jahr, vom 1. Juni bis zum 30. Juni, möglich.
  • Stipendiaten können die Fördermittel für die IBCLC-Prüfung nutzen – entweder für die IBCLC-Prüfung im April oder im Oktober des folgenden Jahres.
  • IBCLC-Studenten, die ein Stipendium für die Rezertifizierung durch CERPs erhalten, können die Fördermittel für die Rezertifizierung im folgenden Jahr nutzen.
  • Bewerber werden per E-Mail benachrichtigt, wenn ihre Bewerbung eingegangen ist und sobald ihr Ergebnis vorliegt (innerhalb von etwa 90 Tagen).
  • Bitte beachten Sie, dass die Voraussetzungen für die IBCLC-Zertifizierung unabhängig vom MILCC-Stipendienprogramm sind und zum Zeitpunkt der Anmeldung zur IBCLC-Prüfung oder zur IBCLC-Rezertifizierung erfüllt sein müssen.

Stichtage für 2018 – 2019

1. – 30. Juni 2018: Bewerbungszeitraum für MILCC-Stipendien

Oktober 2018: Bewerber werden über die Stipendien-Ergebnisse benachrichtigt

  • Stipendiaten für die IBCLC-Prüfung  können die Fördermittel für einen der folgenden Termine nutzen:
    IBCLC-Prüfung im April 2019: Bewerbungszeitraum 1. September 2018 – 15. November 2018

ODER

IBCLC-Prüfung im Oktober 2019: Bewerbungszeitraum 1. März – 15. Mai 2019

  • Stipendiaten für die IBCLC-Rezertifizierung durch CERPs können die Fördermittel für eine Rezertifizierung nutzen, 1. März 2019 – 30. September 2019

28.05.2018

Preis für Multi-Media-Reportage zu Frühgeburten

Für ihre Reportage „390 Gramm“ erhielt Deike Diening, Reporterin beim Tagesspiegel, den Publizistik-Preis 2018 der Stiftung Gesundheit.


Air Pollution Near Power Plants Tied to Premature Births

Luftverschmutzung im Umfeld von Kraftwerken führt zu vermehrten Frühgburten.

24.05.2018

Muttermilchernährung

Die Ernährung mit Muttermilch trägt zu Kosteneinsparungen im Gesundheitswesen bei.

23.05.2018

Neue Studie zum Stillverhalten – Wie lange wird Stillen empfohlen?

Berufstätige Frauen tragen ihre Muttermilch nach Hause

Das zynische Geschäft mit Säuglingsnahrung

18.05.2018

Zur wichtigen Rolle von Hormonen in der Milch

17.05.2018

Der Kinderschlaf – nachgeben oder kämpfen? Ein Beitrag auf kinder-verstehen.de


Der 15. Mai war der internationale Tag der Kängurupflege, lesen Sie hier das Interview mit Dr. Nils Bergman…

International Kangaroo Care Day: An Interview with Dr. Nils Bergman


Stiftung „European Foundation for the Care of Newborn Infants“ besichtigt Kinderklinik

Muttermilch gespendet – Milchbank rettete Frühchen Sofie das Leben

14.05.2018

Väter – wozu braucht es die? Neuer Beitrag auf kinder-verstehen.de

Chemikalie im Wasser: Behörden wollen Muttermilch testen

Hunderttausende Kinder sterben jährlich wegen zu wenig Muttermilch

09.05.2018

tHE CODE – Tell Google Néstle is not a Code expert

Die Wohltätigkeitsorganisation 1000 days hat festgestellt, dass, wenn man „WHO Code“ (in Englisch) googelt, als erstes Nestlés Webseite dazu aufgeführt wird.

Da wurde der Bock zum Gärtner gemacht. Es geht gar nicht, dass ein seit Jahrzehnten bekannter Kodexverletzer seine irreführende Sichtweise zum WHO Kodex an vorderster Front präsentieren kann.

Jeder von uns hat die Möglichkeit bei Google dagegen zu protestieren.

Es kommt automatisch, wenn man ganz unten auf der Webseite der Google-Suchfunktion „Feedback“ anklickt, eine deutschsprachige Einblendung. Man kann den Teil des Bildschirmes markieren auf den man sich bezieht. Google wird automatisch den Ausschnitt einfügen. Wenn genug Menschen protestieren wird der Artikel vielleicht raus genommen.

Wer den WHO Kodex (deutsch) googelt, wird Nestlé mit einem modifizierten Titel an 9. Stelle von ca. 1.390.000 Ergebnissen sehen…

Das Ausbildungszentrum Laktation und Stillen hat eine Stellungnahme zum WHO Kodex. So stärkt der WHO-Kodex unsere Qualität…


Preis für außergewöhnliche Leistungen zum Wohle der Allerkleinsten

08.05.2018

Breastfeeding Medicine – FREI zum Download bis zum 21.05.2018

Examination of Hospital, Maternal, and Infant Characteristics Associated with Breastfeeding Initiation and Continuation Among Opioid-Exposed Mother-Infant Dyads

Barriers and Facilitators of Breastfeeding Reported by Postpartum Women in Methadone Maintenance Therapy

A Statewide Quality Improvement Collaborative to Increase Breastfeeding Rates in Tennessee


07.05.2018

Muttermilch: Was Lactoferrin kann

02.05.2018

Fettleibigkeit beginnt im Mutterleib

Verbundprojekt zur Immunabwehr bei Frühgeborenen

Babys Lebensretter Luftpolsterfolie: Wie sie Frühchen das Leben retten kann

Rooming-in auf der Kinder-Intensivstation im Clemenshospital

Ein neuer Artikel von Herbert Renz-Polster – Raus mit Euch!

Kinder müssen spielen – gerne draußen!


Den Löffel selbst in die Hand nehmen

Hilfreiche Tipps zur Einführung von Beikost

27.04.2018

Breastfeeding Medicine – FREI zum Download bis zum 09.05.2018

Academy of Breastfeeding Medicine’s 2017 Position Statement on Informal Breast Milk Sharing for the Term Healthy Infant

ABM Clinical Protocol #15: Analgesia and Anesthesia for the Breastfeeding Mother, Revised 2017

ABM Clinical Protocol #8: Human Milk Storage Information for Home Use for Full-Term Infants, Revised 2017

Marijuana/Cannabis Use and Breastfeeding: A Clinical Dilemma

Beyond Necrotizing Enterocolitis Prevention: Improving Outcomes with an Exclusive Human Milk–Based Diet


Ur-Amerikaner besaßen genetische Besonderheit

Ließ das Dunkel des Nordens mehr Muttermilch fließen?

Environmental selection during the last ice age on the mother-to-infant transmission of vitamin D and fatty acids through breast milk


26.04.2018

Förderung und Freiheit – ein neuer Beitrag von Herbert Renz-Polster

Warum Kinder freie Zeit brauchen

24.04.2018

634 Neugeborene wurden bzgl. ihres Bilirubinspiegels untersucht. Die Höhe des Bilirubins stand in direktem Verhältnis mit der Stillfrequenz. Je häufiger gestillt wurde, umso niedriger war das Bilirubin. Außerdem gab es auch direkte Zusammenhänge zwischen Stillhäufigkeit und den Ausscheidungen der Neugeborenen sowie der Gewichtsentwicklung.

Hassan B, Zakerihamidi M: The correlation between frequency and duration of breastfeeding and the severity of neonatal hyperbilirubinemia. J Matern Fetal Neonatal Med. 2018 Feb;31(4):457-463. doi: 10.1080/14767058.2017.1287897. Epub 2017 Feb 28.

Die Studie bestätigt das moderne Stillmanagement mit 10 – 12x Stillen/Tag. Gleichzeitig zeigt sie auf, dass ein hoher Bilirubinwert (ohne Pathologie) in der Regel ein Hinweis auf Stillprobleme mit mangelnder Milchübertragung ist. Das mag an der Stillfrequenz oder auch an der Effektivität des kindlichen Saugverhaltens liegen.


20.04.2018

Die WHO/UNICEF Baby Friendly Hospital Initiative hat die Empfehlungen zur Umsetzung der 10 Schritte angepasst.
Hier können die neuesten Informationen dazu runter geladen werden.

Implementation Guidance: Protecting, promoting, and supporting breastfeeding in facilities providing maternity and newborn services: the revised Baby-friendly Hospital Initiative 2018.

Code and subsequent resolutions


Schon bereit für die Schule? Neue Wahlfreiheit für Früchchen-Eltern

Cannabis erreicht die Muttermilch

Stillen kann das Asthma-Risiko bei Kindern um 40 % senken

Wie Kinder sauber werden – ein neuer Beitrag von Herbert Renz-Polster

Duckworth casts vote holding newborn on Senate floor after rule change

Der US Senat hat einstimmig beschlossen, seine Regeln dahingehend zu ändern, dass die Senatoren ihre Kinder unter 1 Jahr mit in den Senat bringen können.
Das ermöglicht Tammy Duckworth, 50, die erste Senatorin, die während ihrer Amtszeit ein Baby bekommen hat, ihre Tochter Maile Pearl Bowlsbey, geboren am 9. April, bei Senatssitzungen zu stillen.

17.04.2018

Rotary Club hilft bei Aufbau von Muttermilchbank

Hilfe für die Kleinsten: So oft muss Baby-Krankenwagen ausrücken

Eine absolut sinnvolle Einrichtung: Santa Isabel e.V. spendet 20.000 Euro für Babywatch-System an Schwarzwald-Baar-Klinikum in Villingen-Schwenningen – Marianne Mack von System begeistert

12.04.2018

Stillen: Auch gut für die Mutter

Bayerische SPD-Fraktion fordert Aufklärung über giftige Chemikalien im Grundwasser

Frühchen im Blick

09.04.2018

Paderborn bereitet größte Evakuierung seiner Nachkriegsgeschichte vor

05.04.2018

Änderungen zum Mutterschutz 2018 – das ändert sich für dich in der Schwangerschaft und nach der Geburt

03.04.2018

Universal health coverage: everyone, everywhere – Joint Statement in celebration of World Health Day, 7 April 2018

28.03.2018

430-Gramm-Baby aus Paderborn darf nach fünf Monaten nach Hause

Nestlé und Co. ignorieren Werbeverbot für Babymilch

26.03.2018

Eklat in Arztpraxis – Mutter wird vorgeworfen, zu alt zum Stillen zu sein

20.03.2018

Sehr kleine Frühchen bei Kliniken Köln gut aufgehoben

Warum Stillen das Beste ist für Mutter und Baby

Formula warning: Soy-based formula could cause changes in infant reproductive tissues

By Tim Cutcliffe
Babies fed soy-based formula may have ’subtle changes‘ in reproductive tissues, warn researchers who say long-term follow-ups are needed.

Soja enthält natürliche Pflanzenöstrogene. Soja basierte Formulanahrung verursacht nach Aussage der Forscher subtile aber potentiell bedeutende Veränderungen an den Fortpflanzungsorganen.
Sojaformula ist nur bei besonderen Stoffwechselproblemen als Säuglingsnahrung nützlich.

19.03.2018

Das Leben von Neugeborenen retten

Was ist denn Känguru-Pflege?

Sanfte Töne am Krankenbett und am Brutkasten

How Dr. T. Berry Brazelton Shaped Pediatrics
Dr. Thomas Berry Brazelton, Kinderarzt geboren am 10. Mai 1918 ist am Dienstag im Alter von 99 Jahren verstorben.

Dr. Brazelton hat in Harvard gelehrt, erforschte das Verhalten von Säuglingen, entwickelte die Neonatal Behavioral Assessment Scale und erklärte wie Babys „ticken“.
Er hat sich auch im Altersruhestand weiter für die Belange der Kinder eingesetzt.
Wir haben viel von seiner Arbeit profitiert und seine grundlegenden Bücher, die z. T. auch auf Deutsch übersetzt wurden, haben uns bei der Arbeit und im Familienleben begleitet.

09.03.2018

Breastfeeding Medicine – FREI zum Download bis zum 23.03.2018

Human Donor Milk or Formula: A Qualitative Study of Maternal Perspectives on Supplementation

Evaluation of Fetal Intestinal Cell Growth and Antimicrobial Biofunctionalities of Donor Human Milk After Preparative Processes

Donor Milk Utilization for Healthy Infants: Experience at a Single Academic Center

Cost and Cost-Effectiveness of Donor Human Milk to Prevent Necrotizing Enterocolitis: Systematic Review

Impact of Freezing Time on Dornic Acidity in Three Types of Milk: Raw Donor Milk, Mother’s Own Milk, and Pasteurized Donor Milk


08.03.2018

Runder Tisch Stillförderung in Deutschland: Sechs Monate ausschließliches Stillen ist die Messlatte!

Pressebericht vom 04.03.2018

Hilfe für Babys mit besonderer Konfektion

06.03.2018

A “good birth” goes beyond having a healthy baby
Eine „gute Geburt“ bedeutet mehr als ein gesundes Baby zu haben


Individualized, supportive care key to positive childbirth experience, says WHO
Individualisierte, unterstützende Pflege ist der Schlüssel für positive Geburtserlebnisse

Die WHO hat neue, weltweit gültige Empfehlungen herausgegeben, um Pflegestandards für gesunde Schwangere zu etablieren, die unnötige medizinische Interventionen reduzieren sollen.
Download der Empfehlungen: WHO recommendations: intrapartum care for a positive childbirth experience


Das Ausbildungszentrum Laktation und Stillen hat wieder zwei Gewinnerinnen ausgelost

Beim Congress Geburtshilfe im Dialog vom 02.-03. März 2018 in Mannheim haben Nadine Dittus und Ruth Leupolt ihre Wunsch-Fobi gewonnen.

Wir gratulieren Ihnen herzlich zur Teilnahme an den interdisziplinären Fachfortbildungen:


23.02.2018

Millionen für die Muttermilch

Besonders die letzten Sätze des Artikels sind spannend. Und die Moral von der Geschicht´…

21.02.2018

Engagierte Mütter nähten für Frühchen im DRK-Krankenhaus

19.02.2018

Stillen im Dienst der Wissenschaft

Top-Cited Articles – FREI zum Runterladen bis zum 28.02.2018

Im Einsatz für zierliche Kämpfer

Neue Therapie ermöglicht Transfrau das Stillen

12.02.2018

Frühchensimulator „Paul“: Üben für den Ernstfall

Nestlé hat wieder Ärger wegen Babymilch

05.02.2018

Nestlé wegen Babymilch-Slogans im Visier von Konsumentenschützern

Hubschraubertransport für Frühgeborene: Kooperation mit Johanniter Luftrettung

01.02.2018

Wenn Stillen nicht die beste Option ist

Warum viele Frauen nur kurz stillen

Induzierte Laktation: So können Frauen auch ohne Schwangerschaft stillen

26.01.2018

Bis zum 6. Februar 2018 frei runterzuladen: http://www.liebertpub.com/BFM

Academy of Breastfeeding Medicine’s 2017 Position Statement on Informal Breast Milk Sharing for the Term Healthy Infant

Breastfeeding Is Associated with Decreased Childhood Maltreatment

Workplace Breastfeeding Support Varies by Employment Type: The Service Workplace Disadvantage

23.01.2018

NRW will weniger Frühchen-Kliniken

22.01.2018

The Official Journal of: Academy of Breastfeeding Medicine
FREE ACCESS through January 30, 2018

Bronchopulmonale Dysplasie: Prävention mit inhalativem Steroid erzielt zwiespältige Wirkung

Muttermilch hilft dem Hirn von Frühchen

Das Team vom Ausbildungszentrum Laktation und Stillen freut sich, die glückliche Gewinnerinnen der Wunsch-Fobi beim 12. Oberhausener Neujahrssymposium für Hebammen bekannt geben zu können

Wir gratulieren Frau Rita Wallraff, IBCLC und freuen uns, sie bei der Fachfortbildung „Still- und Saugprobleme: Genese und Vorgehensweisen – Saugtraining“ vom 20.-22. Juni 2018 in Stuttgart wieder zu sehen.

12.01.2018

So heilt Muttermilch

Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln

01/2018, 09.01.2018, BfR-Höchstmengenempfehlungen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln aktualisiert

09.01.2018

7. ABM European Regional Meeting

Vom 18.-20. Mai 2018 findet in Rotterdam, Niederlande (also ganz nah an Deutschland!) die 7. ABM European Regional Meeting statt. Eine Tagung für ÄrztInnen und Fachpersonal, StillbegleiterInnen, StillberaterInnen. Natürlich seid ihr alle herzlich eingeladen. Und bitte ladet alle FachärztInnen, die mit Müttern und Säuglingen zu tun haben, ein. Es gibt einen Vorkurs „What Every Physician Needs to Know about Breastfeeding“, in Kooperation mit der Universität Rotterdam. Die Early Bird Anmeldung endet am 18. Januar. Mehr Informationen auf www.abm-europe.org oder bei Elien.Rouw@abm-europe.org .

Frei zum Runterladen bis 8.2.2018
Academy of Breastfeeding Medicine’s 2017 Position Statement on Informal Breast Milk Sharing for the Term Healthy Infant

”discusses strategies to maximize the safety of community-based breast milk sharing, including 1) medical screening of the donor and 2) safe milk handling practices. Donors should have no medical illness where breastfeeding is contraindicated nor on any medication that is incompatible with breastfeeding. Mothers can further reduce the risk of infections by performing home pasteurization of donated milk prior to giving it to her infant; however, pasteurization can decrease some of the beneficial components of human milk. ABM also emphasizes that while informal milk sharing has potential health benefit, “internet-based milk sharing is not recommended under any circumstances.”

Positionspapier der ABM zur informellen Verwendung von Frauenmilch für einen reifen, gesunden Säugling.

Das Positionspapier stellt Strategien dar, wie die Sicherheit maximiert werden kann durch

  1. Medizinisches Screening der Spenderin
  2. Sicheren Umgang mit der Frauenmilch

Spenderinnen sollten keine Erkrankungen haben, bei denen Stillen kontraindiziert ist oder jegliche Art Medikamente nehmen, die mit Stillen nicht kompatibel sind. Mütter können das Infektionsrisiko weiter reduzieren, indem sie die Frauenmilch zuhause pasteurisieren, bevor sie sie ihrem Baby geben. Einige der nützlichen Inhaltsstoffe der Muttermilch können allerdings durch Pasteurisieren reduziert werden. Die ABM betont, dass während die informelle Verwendung von Spendermilch potentiell gesundheitliche Vorteile hat, wird „Internet-basierte Beschaffung von Frauenmilch unter keinerlei Umständen empfohlen.“

Pope Francis Once Again Encourages Mothers To Breastfeed In The Sistine Chapel

Stillen ist die Sprache der Liebe
Papst Franziskus forderte die Mütter während des jährlichen Taufgottesdienstes auf, ihre Kinder auch im Gottesdienst nach Bedarf zu stillen, das sei auch die Sprache der Liebe mit der Kinder aufgezogen werden sollen.

08.01.2018

Säuglingsnahrung: Viele Kinder erhalten zu früh Beikost

06.01.2018

Erstausstattung fürs Baby: Checkliste und nachhaltige Alternativen

Complementary feeding at 4 versus 6 months of age for preterm infants born at less than 34 weeks of gestation: a randomised, open-label, multicentre trial

Frühgeborene < 34 SSW wurden randomisiert in 2 Gruppen eingeteilt und entsprechend ihrer Gruppe entweder mit 4 (n 188) oder 6 Monaten (n 192) korrigiertem Gestationsalter zugefüttert.

Die Wachstumsentwicklung war in beiden Gruppen mit 12 Monaten gleich. In beiden Gruppen hatten die Kinder trotz Substitution mit Eisen niedrige Eisenwerte. Die Gründe sind unklar. Auffällig war, dass die Kinder der Gruppe Zufüttern mit 4 Mon. korrigiertem Gestationsalter fast doppelt so häufig Krankenhausaufenthalte hatten 34/188 (18,1%) als die Gruppe der Kinder, die mit 6 Mon. korrigiertem Gestationsalter zugefüttert wurden 18/192 (9,4%), p=0,014

Die Empfehlung lautet, dass Frühgeborene erst mit 6 Mon. korrigiertem Gestationsalter zugefüttert werden sollten, NICHT im Lebensalter von 6 Monaten.

Dies ist ein weiterer Punkt, der für die WHO-Empfehlung Zufüttern mit dem beginnenden 7. LM bei reif geborenen Kindern spricht.

Alete gewinnt den Goldenen Windbeutel 2017

20.12.2017

France orders international recall of Lactalis baby formula

Lt. Reuters mussten weltweit über 7000 t Milchpulver für Formulanahrungen und Säuglingskost der weltgrößten Milchfirma Lactalis aus Frankreich wegen Salmonellenbelastung aufgrund eines Entscheides der Verbraucherschutzbehörde zurück gerufen werden. Mehr als 25 Kinder sind seit Anfang Dezember daran erkrankt. Allein die letzte Woche gab es 5 Neuerkrankungen von einer weiteren Formulanahrung des Konzerns, die vorher noch nicht als verseucht galt.

19.12.2017

Eine Mutter und ihr erstes Jahr mit zwei schwerkranken Frühchen

18.12.2017

Foodwatch warnt: Krebserregendes Arsen in Babynahrung

Arsen in Reis: Was Sie wissen müssen

08.12.2017

Most Recent ABM Clinical Protocols

06.12.2017

„Wir hätten gern noch mehr Stillpunkte“

Stillen – das Wertvollste

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) klärt zusammen mit dem „Bündnis gegen Schütteltrauma” auf

04.12.2017

Das Team vom Ausbildungszentrum Laktation und Stillen freut sich, drei glückliche Gewinnerinnen bekannt geben zu können

Am letzten Tag des 28. Deutschen Kongress für Perinatale Medizin wurden drei Wunsch-Fobis verlost:

  • Jessica Ebeling, Gelsenkirchen hat sich für Immer weniger Personal – immer mehr Arbeit in Freiburg entschieden
  • Isabel Voigt, Wolfsburg möchte das Seminar 2 Stillen und Laktationsmedizin – Vorbereitung auf das IBLCE-Examen in Berlin besuchen und
  • Marie-Louise Beer, Bochum entschied sich für Professionelle Still- und Laktationsberatung in der Freiberuflichkeit in Berlin

Wir gratulieren den Gewinnerinnen und freuen uns, sie in den Fachfortbildungen wieder zu sehen.

01.12.2017

Kaffee beim Stillen und in der Schwangerschaft – gefährlich?

28.11.2017

Stillen: Geburt in „Baby-Friendly Hospital“ schützt Teenager vor Neurodermitis

Tintenfische für St.Galler Frühchen

Die kleinen gehäkelten Tintenfische erinnern an die Nabelschnur der Mutter und haben einen positiven Einfluss auf die Frühgeborenen.

21.11.2017

Frühchen-Informationssystem unterstützt am Klinikum besorgte Eltern

Frühgeborene besser vor Infektionen schützen – TK: digitales Infopaket für Eltern ab heute online

Laternenumzug vor lila Schloss

zum Welt-Frühgeborenen-Tag am 17.11.2017

Wie sich ein Verein seit 25 Jahren für Frühgeborene einsetzt

15.11.2017

Schon zwei Monate lang stillen halbiert das Risiko des Kindes für plötzlichen Kindstod

Duration of Breastfeeding and Risk of SIDS: An Individual Participant Data Meta-analysis

Effect of an Intervention to Promote Breastfeeding on Asthma, Lung Function, and Atopic Eczema at Age 16 Years

Neuere Erkenntnisse aus der PROBIT Studie: Die Kinder, die während der Clusterstudie Juni 1995-1997 (BFHI gegenüber Standart-Kliniken) in Weißrussland geboren wurden, wurden weiter verfolgt. 13557 16-jährige Jugendliche, deren Mütter damals an der Studie teilnahmen wurden auf atopisches Ekzem, Asthma und Lungenfunktion untersucht.

Die Autoren berichten, dass von den 7064 Kindern die in den BFHI-Kliniken geboren wurden 0,3% (21) Zeichen für ein atopisches Ekzem hatten, während von den 6493 Kindern die in Krankenhäusern ohne Stillförderungsprogramm geboren wurden 0,7 % (43) ein atopisches Ekzem hatten. Das Land hat allgemein niedrigere Raten bei Allergien und dem atopischen Ekzem als reichere Industrieländer.

Die Autoren kamen zu dem Schluss, dass Programme wie BFHI, die längeres und ausschließliches Stillen von Säuglingen fördern, zu einer Risikoreduzierung für das atopische Ekzem bei Jugendlichen führen.

In Bezug auf Lungenfunktion und Asthma ließ sich kein Schutzeffekt feststellen.

When women could breastfeed anywhere: Victorian women pose proudly while nursing their babies, decades BEFORE it became taboo in public

Bilder aus der guten alten Zeit…

13.11.2017

ABM Clinical Protocol #15: Analgesia and Anesthesia for the Breastfeeding Mother, Revised 2017

Die ABM hat das Protokoll zu Schmerzbekämpfung und Anästhesie der Mutter überarbeitet…

Associations Between Breastfeeding and Maltreatment in Childhood

Stillen hat Einfluss auf das Wohlbefinden von ehemals gestillten Jugendlichen. 4159 Junge Menschen zwischen 18 – 26 Jahren wurden dazu befragt. Die Daten stammen aus einer Langzeitstudie die 1995 mit Interviews von > 20.000 Kindern im 7. Schuljahr, ihren Eltern und Lehrern begonnen und mehrfach nachverfolgt wurden, um soziale Einflüsse auf die Gesundheit von Jugendlichen zu erforschen. Dabei wurden auch Daten zur Dauer des Stillens erhoben.

Im Vergleich zu nicht gestillten Jugendlichen hatten 9 Monate oder länger ehemals gestillte Heranwachsende deutlichen Schutz vor Vernachlässigung und sexuellem Missbrauch.

Die Studie ist bis 11. Dezember frei zugänglich.

Jüngstes Frühchen: „Sie wollte einfach nur leben“

Heute spielt die Dreijährige mit ihrem Bruder und geht mit ihren Altersgenossen in den Kindergarten. Sie ist eine medizinische Sensation…

07.11.2017

Nicht Stillen – eine Gefahr?

Aus medizinischer Sicht spricht viel fürs Stillen. Daraus eine Ideologie zu machen, ist aber der falsche Weg. Von Bruno Kesseli aus der Neuen Zürcher Zeitung…

So schädlich ist Wasser für kleine Babys

Eine Wasservergiftung (Hyponatriämie) kann für Babys eine reelle Gefahr darstellen.

Breastfeeding Savings Calculator

How the Calculator Works…

Auch Frühgeborene profitieren von Muttermilch

 

Ältere Beiträge…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.