20. Symposium zur individuellen und entwicklungsfördernden Betreuung von Frühgeborenen und ihren Eltern

Datum: 29.09.2017 – 30.09.2017
Ort: Berlin, Freie Universität, Henry-Ford-Bau

Inhalt/Thema

  • LISA – Umsetzung einer neuen Methode auf einer neonatologischen Intensivstation, Dr. Patrick Neuberger
  • Surfactant-Applikation am CPAP über Sonde – Pflegerische Aspekte, Olga Falkowski
  • Pumpen in der Neonatologie – Was ist evidenzbasiert? Dr. Monika Berns, IBCLC
  • Pumpmanagement für Frühchenmütter – Laktationsaufbau in besonderen Situationen, Claudia Braches, IBCLC
  • Psychoneonatologie – die Rolle der PsychologIn und die Rollenerwartung des Personals in der Neonatologie, Lina Bahr,
  • Twinkle Twinkle Little Star – Musiktherapeutische Ansätze in der Neonatologie,Stephanie Scileppi, Ruth Stakemann
  • Möglichst vollständige Versorgung Frühgeborener mit Muttermilch – warum ist das so wichtig und wie wir dies erreichen konnten, PD Dr. Angela Kribs
  • Fallanalysen Stillen und Muttermilchernährung von Frühgeborenen, Claudia Braches, IBCLC, Katrin Bautsch, IBCLC, Bettina Münninghoff, IBCLC
  • Bonding in der Neonatologie – Was ist evidenzbasiert? Dr. Ariane Kusztrich
  • Peripartale Kommunikation mit Eltern von Frühgeborenen – Wahrnehmungen, Wünsche, Wirkungen, Dr. Heike Wolter
  • Kangaroo Care – Was ist evidenzbasiert? Dr. Friedrich Porz
  • Stillen von komplexkranken Neugeborenen – Fallbeispiele, Irina Schroen, IBCLC
  • Bonding und Stillen – Infektionsprävention… konkurrierende Ansätze in der Neonatologie? Dr. Susanne Schmidtke
  • Möglichkeiten und Grenzen Sozialmedizinischer Nachsorge bei Frühgeborenen, Anna Kalbér
  • Elterncafé für Eltern frühgeborener Kinder in der Kinderarztpraxis, Dr. Sebastian Hartenstein

Die Anmeldung ist nur noch am Veranstaltungsort im Tagungsbüro möglich!

TeilnehmerInnen des 20. Interdisziplinären Symposiums zur entwicklungsfördernden Betreuung von Frühgeborenen und ihren Eltern sind auch berechtigt Vorträge
des 11. Deutschen Still- und Laktationskongresses,
der Fachtagung Psychische Gesundheit in der Peripartalzeit
und der
Expert Conference Academy of Breastfeeding Medicine
zu besuchen.

Referenten: verschiedene

CERPs: 4,5 L, 6 R, 0,75 E
Kosten: ab 110,00 €
Teilnehmer: 350
Fördermittelmöglichkeiten: Hier finden Sie geeignete Fördermittelmöglichkeiten

Programm im PDF Format