20. Symposium zur individuellen und entwicklungsfördernden Betreuung von Frühgeborenen und ihren Eltern

Datum: 29.09.2017 – 30.09.2017
Ort: Berlin, Freie Universität, Henry-Ford-Bau

Inhalt/Thema

  • LISA – Umsetzung einer neuen Methode auf einer neonatologischen Intensivstation, Dr. Patrick Neuberger
  • Surfactant-Applikation am CPAP über Sonde – Pflegerische Aspekte, Olga Falkowski
  • Pumpen in der Neonatologie – Was ist evidenzbasiert? Dr. Monika Berns, IBCLC
  • Pumpmanagement für Frühchenmütter – Laktationsaufbau in besonderen Situationen, Claudia Braches, IBCLC
  • Psychoneonatologie – die Rolle der PsychologIn und die Rollenerwartung des Personals in der Neonatologie, Lina Bahr,
  • Twinkle Twinkle Little Star – Musiktherapeutische Ansätze in der Neonatologie,Stephanie Scileppi, Ruth Stakemann
  • Möglichst vollständige Versorgung Frühgeborener mit Muttermilch – warum ist das so wichtig und wie wir dies erreichen konnten, PD Dr. Angela Kribs
  • Fallanalysen Stillen und Muttermilchernährung von Frühgeborenen, Claudia Braches, IBCLC, Katrin Bautsch, IBCLC, Bettina Münninghoff, IBCLC
  • Bonding in der Neonatologie – Was ist evidenzbasiert? Dr. Ariane Kusztrich
  • Peripartale Kommunikation mit Eltern von Frühgeborenen – Wahrnehmungen, Wünsche, Wirkungen, Dr. Heike Wolter
  • Kangaroo Care – Was ist evidenzbasiert? Dr. Friedrich Porz
  • Stillen von komplexkranken Neugeborenen – Fallbeispiele, Irina Schroen, IBCLC
  • Bonding und Stillen – Infektionsprävention… konkurrierende Ansätze in der Neonatologie? Dr. Susanne Schmidtke
  • Möglichkeiten und Grenzen Sozialmedizinischer Nachsorge bei Frühgeborenen, Anna Kalbér
  • Elterncafé für Eltern frühgeborener Kinder in der Kinderarztpraxis, Dr. Sebastian Hartenstein

Hier geht´s zur Anmeldung…

TeilnehmerInnen des 20. Interdisziplinären Symposiums zur entwicklungsfördernden Betreuung von Frühgeborenen und ihren Eltern sind auch berechtigt Vorträge
des 11. Deutschen Still- und Laktationskongresses,
der Fachtagung Psychische Gesundheit in der Peripartalzeit
und der
Expert Conference Academy of Breastfeeding Medicine
zu besuchen.

Referenten: verschiedene

CERPs: 4,5 L, 6 R, 0,75 E
Kosten: ab 110,00 €
Teilnehmer: 350
Fördermittelmöglichkeiten: Hier finden Sie geeignete Fördermittelmöglichkeiten

Programm im PDF Format