Zusatzqualifikation Still- und LaktationsberaterIn IBCLC für Ärzte

Programm | Online-Anmeldung Seminare 2017 | Online-Anmeldung Seminare 2018

Viele Frauen, die heute schwanger sind, äußern den Wunsch nach einer dauerhaften und zufriedenstellenden Stillbeziehung, besonders auch in schwierigen Situationen.

Weil sie selbst oftmals nicht gestillt wurden, können sie immer seltener fundierte Informationen zu Laktation und Stillen von der Generation ihrer Mütter erhalten.
Umso größer sind die Erwartungen an das Gesundheitspersonal, insbesondere die Ärzte, den Müttern einfühlsame und effektive Unterstützung zu geben.

Damit ein nachhaltig gutes Stillmanagement in der Klinik etabliert werden kann, ist eine aktuelle, wissenschaftlich abgesicherte Unterstützung des Pflegepersonals durch die Ärzte von entscheidender Bedeutung. Besonders in Krisensituationen der Mutter ist die adäquate ärztliche Behandlung ein Schlüssel für den Stillerfolg.

Schnelle Schiene – Vorbereitung auf das IBLCE-Examen für Ärzte

Für ÄrztInnen bieten wir eine zeitlich optimierte Seminarreihe zur zertifizierten Vorbereitung auf die Zusatzqualifikation Still- und LaktationsberaterIn IBCLC an. Diese berücksichtigt die Vorkenntnisse von ÄrztInnen. Ihre Inhalte entsprechen den Anforderungen an ärztliches Personal in „Babyfreundlichen Kliniken“ nach WHO/UNICEF.

Die Vorbereitung auf das IBLCE-Examen besteht aus zwei Seminarblöcken zu je drei Tagen und umfasst mindestens 45 Stunden Unterricht.

Für TeilnehmerInnen, die das IBLCE-Examen ablegen wollen, werden separate Vorbereitungstage mit Übungsfragen und Fallbesprechungen angeboten.
Außerdem besteht die Möglichkeit zum Selbststudium mit unserem E-Learning-Verfahren, um die geforderten 90 Fortbildungsstunden für das Examen zu komplettieren.

Die aktuellen Termine und Gebühren entnehmen Sie bitte unserem Veranstaltungskalender im Internet unter www.stillen.de.


Themen Seminar 1:

  • Bonding/Mutter-Kind-Beziehung, Stressbelastung
  • Brustanatomie, Laktationsphysiologie, Auffälligkeiten in Bezug zur Funktionalität
  • Erstes Anlegen, Bedeutung des Kolostrums, Grundlagen des Stillens
  • Massagetechniken, Entleeren der Brust von Hand und Brustkompression
  • Biochemie der Frauenmilch
  • Stillmanagement in den ersten Lebenstagen
  • Initiative Babyfreundlich
  • Vorbeugung und Heilung wunder Brustwarzen
  • Verlauf der Stillzeit
  • Bedeutung des Stillverzichts für Mutter, Kind und Gesellschaft
  • Praktische Übungen für Interessierte – Stillpositionen, Brustmassage, Entleeren der Brust von Hand
  • Mastitis, Abszess und sonstige Auffälligkeiten, Brusterkrankungen in der Stillzeit
  • Stillen bei allgemeinen Krankheiten der Mutter
  • Stillen bei infektiösen Krankheiten der Mutter
  • Psychosomatik und psychische Auffälligkeiten im Wochenbett
  • Pre- und Posttest

Themen Seminar 2:

  • Auswirkungen von Anatomie und Funktionalität des Mundraumes auf das Saugverhalten
  • Ernährung des Kindes sicherstellen
  • Gedeihen bei Stillkindern
  • Relaktation, induzierte Laktation
  • Internationaler Kodex zur Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten
  • Medikamente und Schadstoffe in der Muttermilch
  • Gewinnung, Aufbewahrung und Verwendung der Frauenmilch
  • Allergieprophylaxe
  • Bedeutung der Muttermilch für Früh- und Neugeborene in Krisensituationen
  • Stillen des älteren Kindes, Einführung fester Beikost
  • Stillen und Arbeiten
  • Schrei-, Schlaf- und Stillstörungen
  • Fütterungsmethoden – Praktische Übungen
  • Stillen bei LKG, Down Syndrom, sonstigen Besonderheiten
  • Fallbeispiele, Beratungssituationen, Diskussion
  • Pre- und Posttest

Das Examen – So funktionieren Anmeldung und Zulassung

Das International Board of Lactation Consultant Examiners (IBLCE) besitzt seit über 30 Jahren die Akkreditierung einer unabhängigen Institution für Examina im Gesundheitswesen. Diese entspricht den Richtlinien der US National Commission for Certifying Agencies als Aufsichtsbehörde der USA für Examina im Gesundheitswesen.

IBLCE vergibt den Titel International Board Certified Lactation Consultant (IBCLC) für jeweils 5 Jahre. Die Verlängerung des Titels ist an Fortbildungsverpflichtungen gebunden: 75 Stunden Fortbildung innerhalb von 5 Jahren und eine Rezertifizierung durch das Examen nach 10 Jahren.

Die Zulassungsvoraussetzungen für das Examen:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem medizinischen/pflegerischen Beruf oder als ÄrztIn
  • mindestens 90 Zeitstunden Fortbildung auf dem Gebiet Laktation und Stillen
  • mindestens 1.000 Stunden in der direkten Beratung von stillenden Müttern in den letzten 5 Jahren vor der Anmeldung zum Examen (Stand Examensjahr 2017)

Die aktuellen IBLCE-Examenszulassungsbedingungen und Examensgebühren können Sie erfragen bei:
IBLCE in Europe
Steinfeldgasse 11, 2511 Pfaffstätten, AUSTRIA
Telefon +43 2252-2065959
Fax +43 2252-206487
office@iblce-europe.org
www.iblce.org

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.