Zusatzqualifikation Still- und LaktationsberaterIn IBCLC für Ärzte

Programm, Online-Anmeldung über Veranstaltungskalender

Viele Frauen, die heute schwanger sind, äußern den Wunsch nach einer dauerhaften und zufriedenstellenden Stillbeziehung, besonders auch in schwierigen Situationen.

Weil sie selbst oftmals nicht gestillt wurden, können sie immer seltener fundierte Informationen zu Laktation und Stillen von der Generation ihrer Mütter erhalten.
Umso größer sind die Erwartungen an das Gesundheitspersonal, insbesondere die Ärzte, den Müttern einfühlsame und effektive Unterstützung zu geben.

Damit ein nachhaltig gutes Stillmanagement in der Klinik etabliert werden kann, ist eine aktuelle, wissenschaftlich abgesicherte Unterstützung des Pflegepersonals durch
die Ärzte von entscheidender Bedeutung. Besonders in Krisensituationen der Mutter ist die adäquate ärztliche Behandlung ein Schlüssel für den Stillerfolg.

Da die übliche Weiterbildung der Ärzte dieses Thema nur bedingt beinhaltet und um den o. a. Anforderungen gerecht zu werden, bieten wir Ihnen erstmals das speziell für Ärzte
konzipierte und zeitlich deutlich optimierte Seminar zur zertifizierten Vorbereitung auf die Zusatzqualifikation Still- und LaktationsberaterIn IBCLC an.

Die Fortbildungsreihe findet in zwei Seminaren zu je 3 Tagen statt und umfasst mindestens 46 Stunden Unterricht. Die Inhalte entsprechen unter anderem auch den Anforderungen an ärztliches Personal in Babyfreundlichen Krankenhäusern.


Themen Seminar 1:

  • Bonding/Mutter-Kind-Beziehung/Stressbelastung
  • Brustanatomie, Laktationsphysiologie, Auffälligkeiten in Bezug zur Funktionalität
  • Stillpositionen – Korrektes Anlegen
  • Erstes Anlegen, Bedeutung des Kolostrums
  • Massagetechniken/Entleeren der Brust von Hand und Brustkompression
  • Milcheinschuss/Milchstau/Mastitis/Abszess und sonstige
  • Auffälligkeiten/Brusterkrankungen in der Stillzeit
  • Stillen bei allgemeinen Krankheiten der Mutter
  • Stillen bei infektiösen Krankheiten der Mutter
  • Bedeutung des Stillverzichts für Mutter, Kind und Gesellschaft
  • Psychosomatik und psychische Auffälligkeiten im Wochenbett
  • Vorbeugung und Heilung wunder Brustwarzen
  • Stillpositionen/Brustmassage/Entleeren der Brust von Hand – Praktische Übungen
  • Biochemie der Frauenmilch
  • Stillmanagement in den ersten Lebenstagen – Rooming-in, Milcheinschuss, Hyperbilirubinämie
  • Verlauf der Stillzeit
  • Initiative Babyfreundlich (WHO/UNICEF)
  • Pre- und Posttest

Themen Seminar 2:

  • Auswirkungen von Anatomie und Funktionalität des Mundraumes auf das Saugverhalten
  • Ernährung des Kindes sicherstellen
  • Gedeihen bei Stillkindern
  • Relaktation/induzierte Laktation
  • Internationaler Kodex zur Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten
  • Medikamente und Schadstoffe in der Muttermilch
  • Gewinnung, Aufbewahrung und Verwendung der Frauenmilch
  • Allergieprophylaxe
  • Bedeutung der Muttermilch für Früh- und Neugeborene in Krisensituationen
  • Stillen des älteren Kindes/Einführung fester Beikost
  • Stillen und Arbeiten
  • Schrei-, Schlaf- und Stillstörungen
  • Fütterungsmethoden – Praktische Übungen
  • Stillen von Frühgeborenen/LKG/Down/Sonstige
  • Fallbeispiele, Beratungssituationen, Diskussion
  • Pre- und Posttest

Für Teilnehmer, die das IBLCE-Examen ablegen möchten, werden separate Vorbereitungstage mit Übungsfragen und Fallbesprechungen angeboten.

Außerdem bieten wir ein Selbststudium im E-Learning Verfahren an, um die geforderten 90 Fortbildungsstunden für das Examen zu komplettieren.

Die aktuellen Termine und Gebühren entnehmen Sie bitte unserem Veranstaltungskalender.


 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.