Fortbildungsdauer für Ärzte zum „Babyfreundlichen Krankenhaus“

und hier gehts zum Artikel:

Für die Fortbildung zum „Babyfreundliches Krankenhaus“ ist eine spezielle Weiterbildung empfohlen, die 20+ Zeitstunden (davon mindestens drei Stunden Praxisübungen unter Supervision) umfassen sollte. Die Fortbildung der Ärzte kann um die Hälfte reduziert werden, wenn sichergestellt ist, dass alle „Zehn Schritten zum erfolgreichen Stillen“ und der „Internationale Kodex zur Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten“ und die WHO-Folgeresolutionen angesprochen werden. Außerdem müssen insbesondere Problembereiche entsprechend den individuellen Bedürfnissen des Krankenhauses diskutiert werden.


Mit der Fortbildung zum „Babyfreundlichen Krankenhaus“ soll die Zusammenarbeit im interdisziplinären Betreuungsteam optimiert werden. Deshalb ist es empfehlenswert, dass insbesondere bei der Diskussion der Problembereiche alle relevanten Berufsgruppen teilnehmen. Zu den Problembereichen gehören: Medikamente, Mastitis, Zufüttern. Für die Erstellung von Stillrichtlinien ist die Zusammenarbeit aller Berufsgruppen unerlässlich.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.