Multifaceted Allergen Avoidance During Infancy Reduces Asthma During Childhood With the Effect Persisting Until Age 18 Years

Von der Geburt bis Ende des 1. Lebensjahres folgten die stillenden Mütter der Untersuchungsgruppe und ihre Säuglinge (1 oder mehr direkte Familienmitglieder allergisch) einer Diät mit strikter Vermeidung von: Kuhmilchprodukten, Eiern, Soja, Fisch und Schalentieren, Erdnüssen und Nüssen. Die Hausstaubmilbenexposition wurde in Schlaf- und Wohnräumen erfolgreich reduziert.

Die Kinder wurden mit 1, 2, 4, 8 und 18 Jahren weiter untersucht. Asthma trat zu allen Zeitpunkten bei der Untersuchungsgruppe deutlich seltener auf. Im Alter bis zu 8 Jahren war auch das atopische Ekzem deutlich seltener.

Konsequente Allergenvermeidung im ersten Lebensjahr scheint eine gute Strategie zur Reduzierung von Asthma bei Hochrisiko-Kindern bis ins frühe Erwachsenenalter zu sein.

Hier geht´s zum Abstrakt:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.