Aus bisherigen Studien zum Stillen lassen sich Zusammenhänge erkennen, dass die Gesundheit von Müttern durch den Stillverzicht deutlich negativ beeinflusst wird.
Frauen wurden vom 15. -70. Lebensjahr untersucht. 2002 gehörten 1,88 Millionen Frauen zu dieser Kohorte.
Entstehende Kosten für Brustkrebs, prämenopausalen Ovarialkrebs, Bluthochdruck, Diabetes mellitus II, Herzinfarkt  und zu frühem Tod  (<70 J) wurden bezogen auf die aktuelle Situation und direkte und indirekte Kosten für 2011 wurden berechnet.
Wenn 90% aller Mütter ihre Kinder für wenigstens 1 J stillen würden (derzeit sind es nur 23% in den USA), reduziert sich die Häufigkeit des Auftretens um:

  • 4981 Brustkrebsfälle
  • 28,7 prämenopausaler Ovarialkrebsfälle
  • 53847 Fälle Bluthochdruck
  • 4482 Diabetes mellitus II-Fälle
  • 13946 Herzinfarkte
  • 4396 vorzeitige Todesfälle

Suboptimales Stillen verursacht (bei Kostenabzug von 3%):

  • 17,4 Milliarden $ für die Gesellschaft durch vorzeitigen Tod
  • 733,7 Millionen $ direkte Kosten im Gesundheitswesen
  • 126,1 Millionen $ indirekte Kosten im Gesundheitswesen

Hier geht´s zum Abstrakt: