Aktuelles

/Aktuelles/

Stillen nach Bedarf

HIER WURDEN stillende Frauen in den USA untersucht. Stillen wurde definiert als direktes Stillen an der Brust, NICHT Pumpen und füttern mit der Flasche. Körperkontakt zwischen Mutter und Säugling durch Co-sleeping und Tragen ermöglicht Stillen nach Bedarf. Frauen, die nach Bedarf stillten, stillten während der ersten sechs Monate häufiger ausschließlich, stillten häufiger am Tag und hatten eine insgesamt längere Stilldauer geplant als Frauen, die nach festem Schema stillten oder nur dann wenn die Babys anfangen zu weinen.

Mutter-Kind-Körperkontakt führt zum Stillen nach Bedarf in Reaktion auf frühe Still-/Hunger-/Sättigungszeichen. Dieser Effekt fehlte bei räumlicher Nähe ohne Körperkontakt. Das Ignorieren der frühen Stillzeichen des […]

Stillen nach Bedarf2019-01-02T14:01:46+00:00

Untersuchungen wegen Kodex Verletzung

Women´s E-news hat einen INTERESSANTEN ARTIKEL herausgebracht, der aufzeigt, wie auch weltweit führende Wissenschaftler durch finanzielle Zuwendungen der Kodex-verletzenden-Industrie Studienergebnisse und Meinungsbildung zum Stillen/zu den 10 Schritten der Initiative Babyfreundlich pseudowissenschaftlich negativ beeinflussen.

Auch hier in Deutschland sollten wir sehr genau hinschauen. Die neue Regelung, dass Universitäten einen Teil ihrer Forschungsgelder selbst einwerben müssen, öffnet dem Einfluss der Industrie die Tür.

Ebenso, wenn es darum geht, Fortbildungen für medizinisch/pflegerisches Fachpersonal anzubieten oder zu finanzieren. Kodex-Verletzer sind all die Firmen, die durch ihre Werbung Mütter vom Stillen abhalten. Dazu gehören nicht nur die „klassischen“ Babynahrungshersteller, sondern auch Firmen […]

Untersuchungen wegen Kodex Verletzung2019-01-02T11:04:10+00:00

Das Recht auf Gesundheit

Global sind 10,6% der Geburten Frühgeburten. Dies ist die aktuelle Berechnung der WHO. AUF DIESEN SEITEN finden Sie weitere interessante Fakten über Neugeborene, Frühgeborene, Gesundheitsfragen sowie die Probleme weltweit in diesem Bereich.

Das Recht auf Gesundheit2018-12-17T09:43:52+00:00

Publikation der WHO über Muttermilch Ersatz

Die WHO hat eine neue Stellungnahme zum Stillen herausgegeben. Während bei uns der gesetzliche Schutz vor der Werbung für künstliche Säuglingsnahrung sich nur auf 4 Monate erstreckt, betont die Stellungnahme der WHO warum der Internationale Kodex zur Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten, der keine Altersgrenze beinhaltet, das Stillen auch jenseits des ersten Lebensjahres schützt. Der Kodex bezieht sich nicht nur auf Säuglingsanfangsnahrung sondern auch auf Folgemilchen und andere Muttermilchersatzprodukte, die das Stillen bis zum vollendeten dritten Lebensjahr verdrängen können. Die umfangreichen Evidenzen zur Bedeutung des Stillens jenseits des ersten Lebensjahres für beide, Mutter und Kind, werden in der Publikation hervorgehoben, einschließlich des deutlichen, […]

Publikation der WHO über Muttermilch Ersatz2018-12-17T09:11:22+00:00

Eltern pflegen Frühgeborene

Die Eltern in die Pflege Frühgeborener einzubinden ist sehr wichtig. Auch auf der Intensivstation. Lesen Sie HIER diese ermunternde Studie. Auswirkungen wurden bei der Gewichtszunahme der Kinder sowie der emotionalen Belastung der Eltern festgestellt.

Eltern pflegen Frühgeborene2018-12-12T08:29:04+00:00

Eine Studie über Behandlungen mit Thrombozytenkonzentraten

HIER können Sie Informationen zu der britischen Studie lesen. Thrombozytentransfusionen werden eingesetzt, um einen relativen Mangel an Blutplättchen zu behandeln. In dieser Studie werden Schwellenwerte verglichen und die Ergebnisse der Behandlungen statistisch verglichen.

Eine Studie über Behandlungen mit Thrombozytenkonzentraten2018-12-12T08:10:55+00:00