Alltägliche Probleme in der Stillberatungspraxis

Interdisziplinäre Fachfortbildung

Die WHO empfiehlt, die Babys sechs Monate ausschließlich zu stillen, dann die Einführung von adäquater Beikost und darüber hinaus weiter stillen, so lange Mutter und Kind es wollen.

Warum aber werden nur so wenige Babys sechs Monate lang gestillt?

Viele Frauen beklagen zu wenig Unterstützung und Hilfestellung. Für Sie sind die unterschiedlichen Aussagen verschiedener Fachleute zu diesen Themen ein großes Problem.

Immer wieder machen wir in der alltäglichen Praxis die Erfahrung, dass wir trotz größter Bemühungen nicht den gewünschten Erfolg haben. Wunde, nicht heilende Brustwarzen, Schmerzen beim Stillen, was können Sie tun?

Was hilft, wenn die Gewichtsentwicklung ohne ersichtlichen Grund zu wünschen übriglässt und der Kinderarzt zum Zufüttern rät?

In solchen Situationen braucht es ein wenig mehr Wissen, um eine kompetente und einfühlsame Stillunterstützung zu leisten.

In dieser Fortbildung bekommen Sie ein Paket mit Basiswissen und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Das Ziel: mehr Sicherheit und Wissen in der Stillberatung und Umsetzung in der Praxis.

Durch Ihre Mitarbeit können die Empfehlungen der WHO besser umgesetzt werden.

20.05.2021 bis 21.05.2021

Tagungszeiten

1. Tag – 09:00 – 17:00 Uhr
Mittagspause: 12:30 – 13:30 Uhr
Kaffeepausen: 10:30 – 10:45 Uhr und 15:00 – 15:15 Uhr

2. Tag – 09:00 – 16:30 Uhr
Mittagspause: 12:15 – 13:15 Uhr
Kaffeepausen: 10:30 – 10:45 Uhr und 14:45 – 15:00 Uhr

Inkl. Kaffeepausenverpflegung

Max. Teilnehmer: 15
bis zum 31.08.2020 p.P.: 280.00 €

Seminardetails

Inhalte

  • Basiswissen Anatomie und
  • Physiologie des Stillens
  • Wirkung und Auswirkung von
  • Stillpositionen
  • Munduntersuchung und Saugtraining
  • Brustuntersuchung
  • Wunde Brustwarzen
  • Soor
  • Mangelnde Gewichtsentwicklung des Säuglings
  • Alternative Zufüttermethoden
  • Stillen von älteren Kindern

Zielgruppe

Hebammen, Gesundheits- und Kinder-/KrankenpflegerInnen, GynäkologInnen, KinderärztInnen etc.

Punktevergabe

Weiterbildungspunkte für IBCLCs: 10,5 L; 2 E-CERPs

Fortbildungspunkte für Ärzte können bei frühzeitiger Einschreibung beantragt werden.

Fortbildungsstunden für Hebammen nach der gültigen Berufsordnung der Bundesländer

16 Fortbildungspunkte im Bereich Heilmittel Rahmenempfehlung nach § 125 Abs. 1 SGB V

10 Fortbildungspunkte im Rahmen der Registrierung beruflich Pflegender

Methoden

  • Vortrag
  • Falllanalyse
  • Diskussion
  • Praktische Übung

Referent

Weitere Angebote

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

Ein Überblick über mögliche Störfaktoren und deren Auswirkungen hilft frühzeitig zu handeln, um Fütter- und Essverhaltsstörungen prognostisch günstig zu beeinflussen.

In der „Espresso-Fortbildung“ wird kurz und verständlich die Essensentwicklung in Bezug auf Anatomie und Entwicklungspsychologie erläutert. Dabei werden äußere Einflussfaktoren und individuelle Entwicklungsschritte des Kindes betrachtet und eingeordnet.

15.09.2021 bis 15.09.2021

10:00 – 12:00 Uhr

Max. Teilnehmer: 15
bis zum 15.09.2021 p.P.: 60 €

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

Ein Überblick über mögliche Störfaktoren und deren Auswirkungen hilft frühzeitig zu handeln, um Fütter- und Essverhaltsstörungen prognostisch günstig zu beeinflussen.

In der „Espresso-Fortbildung“ wird kurz und verständlich die Essensentwicklung in Bezug auf Anatomie und Entwicklungspsychologie erläutert. Dabei werden äußere Einflussfaktoren und individuelle Entwicklungsschritte des Kindes betrachtet und eingeordnet.

15.05.2021 bis 15.05.2021

10:00 – 12:00 Uhr

Max. Teilnehmer: 15
bis zum 15.05.2021 p.P.: 60 €

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

Die WHO empfiehlt sechs Monate ausschließlich zu stillen, dann geeignete Beikost einzuführen und weiterstillen bis zum zweiten Lebensjahr oder darüber hinaus.

Um auch den berufstätigen Frauen das zu ermöglichen, braucht es gezielte Information zum Beispiel über die Aufrechterhaltung der Milchproduktion, über das Pumpen, geeignete Bekleidung und vieles mehr.

In dieser Fortbildung erhalten Sie Rüstzeug für diese Beratungssituationen.

11.03.2021 bis 11.03.2021

10:00 – 12:00 Uhr

Max. Teilnehmer: 11
bis zum 11.03.2021 p.P.: 60 €

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

In unserer Fachfortbildung möchten wir Ihnen die Bedeutung des frühen Hautkontaktes für Früh- und Risikogeborene mit den Auswirkungen auf Beginn und Verlauf des Stillens erläutern.

Sie als Fachpersonal können das Stillen fördern, unterstützen und etablieren, um Eltern von Frühgeborenen und kranken Neugeborenen im Bindungsprozess zu stärken und zu begleiten.

 

02.07.2021 bis 02.07.2021

09:00 – 17:00 Uhr

Max. Teilnehmer: 25
bis zum 02.05.2021 p.P.:
bis zum 02.07.2021 p.P.:

CaritasKlinikum Saarbrücken
St. Theresia Rheinstraße 2
66113 Saarbrücken
Saarland

Diese Fachfortbildung soll Ihnen helfen, Ihr eigenes Arbeiten und Denken zu reflektieren und Ihr Wissen „rund um die Brust“ auf den neuesten Stand zu bringen. Darüber hinaus erwerben Sie grundlegendes Wissen über die Entstehungsbedingungen der verschiedenen Komplikationen sowie über deren Therapie. Gerne können Sie auch eigene Fälle einbringen, die gemeinsam besprochen werden.

02.07.2021 bis 02.07.2021

09:00 – 17:00 Uhr

Max. Teilnehmer: 25
bis zum 02.05.2021 p.P.:
bis zum 02.07.2021 p.P.:

CaritasKlinikum Saarbrücken
St. Theresia Rheinstraße 2
66113 Saarbrücken
Saarland

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie alle zwei Monate aktuelle Informationen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t25240248.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden