Beikostverwirrung – ein Blick über den Tellerrand

Baby-led-weaning oder doch die konventionelle Art der B(r)eikosteinführung?

 „Der Kinderarzt hat aber gesagt, Beikost soll nach dem vierten Monat eingeführt werden!“

Diese und ähnliche Aussagen hören wir immer wieder von verunsicherten Eltern. Auch für Fachkräfte ist es mitunter schwierig, sich im Dschungel unterschiedlicher Empfehlungen zurechtzufinden.

Ein paar Beispiele:

  • Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, zirka sechs Monate ausschließlich zu stillen, dann unter Berücksichtigung der Reifezeichen Beikost einzuführen.
  • Der neue Trend Baby-led-weaning propagiert das selbstbestimmte Essen des Babys. Im Angebot: weich gekochte Gemüsesticks und anderes Fingerfood am Familientisch.
  • Die Dt. Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) empfiehlt die Einführung von Beikost nach der 17. und vor der 26. Woche, da Studien belegen würden, dass dadurch das Allergierisiko vermindert werde.
  • Die DGKJ und das Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) kritisieren die Baby-lead-weaning-Methode. Ihre Argumente: Die Energiezufuhr und die Allergieprävention seien zu gering, und dem Baby drohe eine Aspirationsgefahr.
    In dieser Fachfortbildung werden wir die verschiedenen Empfehlungen genau betrachten. Dabei blicken wir über den Tellerrand hinaus, indem wir auch die Hintergründe beleuchten.
19.05.2021 bis 19.05.2021

09:00 – 17:00 Uhr

Programm PDF

 

Max. Teilnehmer: 15
bis zum 19.03.2021 p.P.: 150.00 €
bis zum 19.05.2021 p.P.: 170.00 €

Missionsärztliche Klinik
Salvatorstr. 7
97074 Würzburg
Bayern

Seminardetails

Inhalte

  • Verschiedene Empfehlungen
  • Baby-led-weaning
  • Reifezeichen
  • Optimaler Zeitpunkt der Beikosteinführung
  • Beikosteinführung unter dem Schutz des Stillens
  • Ess- und Füttersituation
  • Verweigerung von Beikost

Zielgruppe

StillspezialistInnen®, LaktationsberaterInnen IBCLC, StillberaterInnen, Hebammen, Gesundheits- und Kinder-/KrankenpflegerInnen, FamilienberaterInnen etc.

Punktevergabe

Weiterbildungspunkte für IBCLCs: 3,5 L; 2 R; 1 E-CERPs

Fortbildungsstunden für Hebammen nach der gültigen Berufsordnung der Bundesländer

8 Fortbildungspunkte im Bereich Heilmittel Rahmenempfehlung nach § 125 Abs. 1 SGB V

8 Fortbildungspunkte im Rahmen der Registrierung beruflich Pflegender

Methoden

  • Vortrag
  • Videoeinsatz
  • Fallanalyse
  • Diskussion

Referent

Ingrid Kloster

Stillspezialistin, IBCLC

Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivmedizin, SAFE®-Mentorin

Zusatzinformationen

Bitte mitbringen!

  • Warme Socken, bequeme Kleindung
  • eine bewegliche Puppe (wenn möglich)
  • Decke oder Matte

Eine ausführliche Wegbeschreibung erhalten Sie von uns nach verbindlicher Anmeldung zugesandt.

50 % Rabatt mit Bildungsprämiengutschein
www.stillen.de/fortbildungen/foerdermittel

 

 

Weitere Angebote

Um zielsicher und lösungsorientiert zu kommunizieren und Gespräche mit Kollegen und Klienten klar und authentisch zu führen, müssen wir den eigenen Standpunkt klar vermitteln und uns zugleich wertschätzend auf unser Gegenüber einstellen.

In unserem Seminar Kommunikation & Gesprächsführung steigern Sie Ihre Kommunikationsfähigkeit.

Sie erfahren, was erfolgreiche Kommunikation ausmacht und wie Sie dies in der Beratung und in Ihrem Arbeitsfeld zielsicher einsetzen.

05.05.2021 bis 05.05.2021

09:00-17:00 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 25
bis zum 05.03.2021 p.P.: 150.00 €
bis zum 05.05.2021 p.P.: 170.00 €

Junction Café
Gneisenaustr. 18
10961 Berlin
Berlin

AUSGEBUCHT!

Moderne Familien wollen ihren Kindern den allerbesten Start ins Leben geben.

– Natürlich stillen – Nahrung und Medizin zugleich und die unvergleichbare Stärkung der Bindung zwischen Mutter und Kind.Aktuelles, wissenschaftlich belegtes Wissen ist die sichere Basis, auf der Sie ein nachhaltig gutes Stillmanagement anbieten können. Gerade in Krisensituationen der Mutter entscheidet die Qualität der Betreuung durch StillspezialistInnen® über den Stillerfolg. Nutzen Sie diese Chance und vertiefen Sie Ihr Wissen.

18.02.2021 bis 20.02.2021

ab 09:00

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 25
bis zum 18.02.2021 p.P.: 380.00 €

Seehotel Berlin-Rangsdorf
Am Strand 1
15834 Rangsdorf
Berlin

AUSGEBUCHT!

Dieses Seminar ist leider abgesagt worden.

Im Bereich der Neonatologie spielt das Thema Beatmung eine immense Rolle. Allerdings spürt man im Berufsalltag die Unsicherheit der frisch examinierten aber auch der erfahrenen Pflegekräfte. Im Rahmen der zweitägigen Fachfortbildung möchte ich Ihnen die komplexen Themen invasive aber auch non-invasive Beatmung näherbringen und aufzeigen, wie wichtig unser Wissen für eine ganzheitliche Behandlung der kleinen Patienten ist.

26.02.2021 bis 27.02.2021

1. Tag 09:00-17:00
2. Tag 09:00-16:30

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 26.02.2021 p.P.: 300.00 €
bis zum 26.12.2020 p.P.: 280.00 €

Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover
Niedersachsen

Dieses Seminar ist leider abgesagt worden.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie alle zwei Monate aktuelle Informationen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t25240248.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden