Diagnose Diabetes

Potential Hebammenhilfe

Rund 6% der Mütter erhalten in der Schwangerschaft die Diagnose Gestationsdiabetes.

Diese Nachricht löst häufig Ängste und Schuldgefühle bei den Betroffenen aus. Kontrollieren, messen, überprüfen & Frust gehören häufig zum neuen Alltag.

Bei der Betreuung diabetischer Schwangerer und künftiger Wöchnerinnen sollten Hebammen durch ihre Expertise für diese Lebensphasen eine Schlüsselrolle übernehmen.

Hebammenarbeit leistet einen wichtigen Beitrag in der Prävention, Behandlung und Prognose.

Aus Studien wissen wir, keine andere Methode reguliert den Stoffwechsel von Mutter und Kind nachhaltiger als langes und ausschließliches Stillen. Bereits drei Monate senken das Risiko für einen späteren manifesten Diabetes für Mutter und Kind grundlegend!

Andererseits wissen wir auch, dass Diabetikerinnen – aller Formen – signifikant seltener, seltener ausschließlich und deutlich kürzer stillen. Woran liegt das?

Gerade hier ist unsere Expertise gefragt! Eine ausschließlich ärztliche Betreuung dieser risikobehafteten Schwangerschaft hieße, auf gute Chancen zu verzichten und unter den Möglichkeiten eines besseren Outcomes zu bleiben.

Die Fachfortbildung bietet eine Anleitung, diabetische Mütter von der Diagnosestellung bis zum Ende der Stillzeit bestmöglich zu begleiten.

23.02.2022 bis 23.02.2022

15:00-18:00 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 23.02.2022 p.P.: 80.00 €

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

Seminardetails

Inhalte

  • Zahlen und Fakten zum Diabetes
  • T1DM, T2DM, GDM & MODY -Wissen
  • Schwangerschaft mit Diabetes
  • Entscheidung: Stillen – ja oder nein fällt vor Geburt – gute Informationen für die Mutter zu Prognose und Potential durch Stillen
  • Kolostrumgewinnung in der Schwangerschaft – Anleitung für die Praxis
  • Mögliche Probleme beim Neugeborenen und ihre Lösung
  • Die „diabetische“ Brust
  • Mögliche Probleme mit der Laktogenese bei T1DM, Adipositas & Hypoglykämie
  • Stillen auf die Beine stellen – besonders gutes Stillmanagement betreiben
  • Ernährung beim GDM

Zielgruppe

Für Hebammen und medizinisches Fachpersonal in der Wochenbettbetreuung

Punktevergabe

Weiterbildungspunkte für IBCLCs: 2 R-CERPs, 1 L-CERP =
• 0,5 CERP Entwicklung und Ernährung
• 0,5 CERP Pathologie

Fortbildungsstunden für Hebammen 4 Std. (45.Min.) im Bereich Wochenbettbetreuung

4 Fortbildungspunkte im Rahmen der Registrierung beruflich Pflegender

4 Fortbildungspunkte im Bereich Heilmittel Rahmenempfehlung nach § 125 Abs. 1 SGB V

Methoden

  • Impulsvortrag
  • Erfahrungsaustausch

Referent

Gabriele Wellano

IBCLC

Freiberufliche Hebamme

Zusatzinformationen

Tagungszeit
Fortbildung von                     15:00 – 18:00 Uhr

Sie erhalten einen Einladungs-Link per Email, um an dem ZOOM-Webinar teilnehmen zu können.

Technische Voraussetzungen

  • Computer/Laptop mit Kamerafunktion oder Mobiltelefon mit Kamerafunktion
  • Stabiles Internet
  • Google Chrome oder Mozilla Firefox als Browser empfohlen

Weitere Angebote

Nach der Ausbildung zur StillspezialistIn oder IBCLC beginnt der berufliche Alltag. Neben fachlichen Beratungen müssen besondere Pflichten als UnternehmerIn beachtet und erfüllt werden.

Durch das Seminar sollen der rechtliche und betriebswirtschaftliche Rahmen für UnternehmerInnen dargestellt werden.

Die Teilnehmenden sollen wichtige Probleme (er-) kennen können und praktische Tipps für den beruflichen Alltag erhalten.

02.04.2022 bis 02.04.2022

10:00 – 14:00 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 02.04.2022 p.P.: 90.00 €

Im Gesundheitswesen findet derzeit ein bedeutender Wandel statt: eine zunehmende Akademisierung der Gesundheitsberufe.

Nicht nur auf dem Weg zur Stillspezialistin® ist die Anfertigung einer Facharbeit wichtiger Bestandteil der Ausbildung. Auch bei Fachartikeln, Vorträgen oder in der Elternberatung wird entsprechend fachliches Niveau nachgefragt. Eine gute Arbeit ist kein „Hexenwerk“.

Im diesem Kurs werden viele praktische Tipps & Tricks zur einfachen Bewältigung einer Arbeit auf wissenschaftlichem Niveau gezeigt.

Die Teilnehmer erhalten eine Vorlage mit der sie auch zukünftig auf diese Aufgabe vorbereitet werden.

29.04.2022 bis 29.04.2022

15:00 – 19:00 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 29.04.2022 p.P.: 90.00 €

Stillen nimmt eine Schlüsselrolle in der Prävention von Zahn- und Kiefererkrankungen ein.

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick in oraler Anatomie und mundgesunder Ernährung und vertiefen ihr Wissen um die Wichtigkeit des Stillens für eine gesunde orale Entwicklung von Babys und Kindern.

23.07.2022 bis 23.07.2022

09:30 – 13:45 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 23.07.2022 p.P.: 110.00 €

Stillen nimmt eine Schlüsselrolle in der Prävention von Zahn- und Kiefererkrankungen ein.

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick in oraler Anatomie und mundgesunder Ernährung und vertiefen ihr Wissen um die Wichtigkeit des Stillens für eine gesunde orale Entwicklung von Babys und Kindern.

18.06.2022 bis 18.06.2022

09:30 – 13:45 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 18.06.2022 p.P.: 110.00 €

Stillen nimmt eine Schlüsselrolle in der Prävention von Zahn- und Kiefererkrankungen ein.

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick in oraler Anatomie und mundgesunder Ernährung und vertiefen ihr Wissen um die Wichtigkeit des Stillens für eine gesunde orale Entwicklung von Babys und Kindern.

07.05.2022 bis 07.05.2022

09:30 – 13:45 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 07.05.2022 p.P.: 110.00 €

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie alle zwei Monate aktuelle Informationen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t25240248.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden