Pflegegrad & Co.

Hilfestellung für Eltern nach intensivem Start von Früh- und Neugeborenen

Wenn ein Kind zu früh oder krank geboren wird, ist dies ein großer Einschnitt in das Leben der jungen Familie. Die Sorge um das Kind bestimmt den Alltag der Eltern.

„Und was ist, wenn das Baby zu Hause ist? Wie kann ich Hilfe und finanzielle Unterstützung bekommen? Wie bekomme ich einen Pflegegrad für mein Baby? Welche Ansprüche kann ich geltend machen, wenn mein Kind einen Pflegegrad hat?“

Der Alltag ist schwer zu meistern, sehr viele Termine in Ambulanzen, Fahrten zu Therapien stehen an, somit führt es für die Eltern zusätzlich zu den anderen Sorgen zu finanziellen Belastungen.

Diese können etwas gelindert werden durch einen Pflegegrad des Kindes, dieser bringt Entlastung durch das monatliche Pflegegeld, Pflegepauschale, zusätzliche Betreuungsleistungen, Anspruch auf Verhinderungspflege und Beitragszahlungen in die Rentenversicherung durch die Pflegekasse.

Außerdem kann es hilfreich sein evtl. einen Antrag auf Schwerbehinderung zu stellen, dieser erleichtert auch die finanzielle Situation der Familie.

Welche sonstigen Hilfen können in Anspruch genommen werden – Unterstützung im Haushalt? Entlastung der Eltern? An wen kann sich die Familie wenden?

11.06.2022 bis 11.06.2022

14:30 – 18:00 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 11.06.2022 p.P.: 90.00 €

Dieses Seminar ist leider abgesagt worden.

Seminardetails

Inhalte

Diese Fachfortbildung gibt einen kurzen Überblick über den Ablauf der Beantragung von Schwerbehindertenausweis und Pflegegrad bis hin zur Begutachtung durch den MDK, für ein Kind bis zum Alter von 18 Monaten.

Zielgruppe

Case ManagerInnen, FrühförderInnen, MitarbeiterInnen des Sozialen Dienstes, Gesundheits- und Kinder-/krankenpflegerInnen, Hebammen, TherapeutInnen etc.

Punktevergabe

Weiterbildungspunkte für IBCLCs: 3,5 R-CERPs 

Fortbildungsstunden für Hebammen nach der gültigen Berufsordnung der Bundesländer

4 Fortbildungspunkte im Bereich Heilmittel Rahmenempfehlung nach § 125 Abs. 1 SGB V

4 Fortbildungspunkte im Rahmen der Registrierung beruflich Pflegender

Methoden

  • Impulsvortrag
  • Erfahrungsaustausch
  • Präsentation von Anschauungsmaterialien

Referent

Rosemarie Vollhüter

Stillspezialistin®, IBCLC, EFNB®

Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Entwicklungsfördernde Neonatalbegleiterin EFNB®, CASE Managerin, SAFE®-Mentorin

Zusatzinformationen

Sie erhalten einen Einladungs-Link per Email um an einem der Webinare teilzunehmen.

Technische Voraussetzungen

  • Computer/Laptop mit Kamerafunktion oder Mobiltelefon mit Kamerafunktion
  • Stabiles Internet
  • Google Chrome oder Mozilla Firefox als Browser empfohlen

Weitere Angebote

Wir wissen, dass Diabetikerinnen – aller Formen – signifikant seltener, seltener ausschließlich und deutlich kürzer stillen. Woran liegt das?

Gerade hier ist unsere Expertise gefragt! Eine ausschließlich ärztliche Betreuung dieser risikobehafteten Schwangerschaft hieße, auf gute Chancen zu verzichten und unter den Möglichkeiten eines besseren Outcomes zu bleiben.

Die Fachfortbildung bietet eine Anleitung, diabetische Mütter von der Diagnosestellung bis zum Ende der Stillzeit bestmöglich zu begleiten.

01.12.2022 bis 01.12.2022

15:00-18:30 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 01.12.2022 p.P.: 90.00 €

Wir wissen, dass Diabetikerinnen – aller Formen – signifikant seltener, seltener ausschließlich und deutlich kürzer stillen. Woran liegt das?

Gerade hier ist unsere Expertise gefragt! Eine ausschließlich ärztliche Betreuung dieser risikobehafteten Schwangerschaft hieße, auf gute Chancen zu verzichten und unter den Möglichkeiten eines besseren Outcomes zu bleiben.

Die Fachfortbildung bietet eine Anleitung, diabetische Mütter von der Diagnosestellung bis zum Ende der Stillzeit bestmöglich zu begleiten.

19.10.2022 bis 19.10.2022

15:00-18:30 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 19.10.2022 p.P.: 90.00 €

Wir wissen, dass Diabetikerinnen – aller Formen – signifikant seltener, seltener ausschließlich und deutlich kürzer stillen. Woran liegt das?

Gerade hier ist unsere Expertise gefragt! Eine ausschließlich ärztliche Betreuung dieser risikobehafteten Schwangerschaft hieße, auf gute Chancen zu verzichten und unter den Möglichkeiten eines besseren Outcomes zu bleiben.

Die Fachfortbildung bietet eine Anleitung, diabetische Mütter von der Diagnosestellung bis zum Ende der Stillzeit bestmöglich zu begleiten.

02.08.2022 bis 02.08.2022

15:00-18:30 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 02.08.2022 p.P.: 90.00 €

In der „Espresso-Fortbildung“ erfahren wir kurz und auf den Punkt gebracht alles Wichtige über die Gewichtsentwicklung bei gestillten Säuglingen in den ersten acht Wochen. – Normales und Abweichendes –

03.11.2022 bis 03.11.2022

15:30 – 18:00 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 03.11.2022 p.P.: 80.00 €

In der „Espresso-Fortbildung“ erfahren wir kurz und auf den Punkt gebracht alles Wichtige über die Gewichtsentwicklung bei gestillten Säuglingen in den ersten acht Wochen. – Normales und Abweichendes –

Sicheres Erkennen von Regelwidrigkeiten, ermöglicht frühes Handeln – frühes Handeln, macht schnelles Beheben möglich!

13.09.2022 bis 13.09.2022

15:30 – 18:00 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 13.09.2022 p.P.: 80.00 €

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie alle zwei Monate aktuelle Informationen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t25240248.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden