Mehr Frühgeburten durch Feinstaub

Atmen Schwangere Feinstaub ein, steigt das Risiko für Frühgeburten. Laut einer Studie der University of York sind allein im Jahr 2010 weltweit rund 2,7 Millionen Frühgeburten auf eine Belastung von mehr als zehn Mikrogramm pro Kubikmeter Feinstaub zurückzuführen. Zum Artikel…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.