Veranstaltungskalender

Informationen zur Modulreihe

Entwicklungsfördernde Begleitung für Familien mit Frühgeborenen und kranken Neugeborenen

Die Geburt eines Frühbeborenen prägt das ganze Leben

Die Pflege Frühgeborener und kranker Neugeborener hat sich in den letzten Jahrzehnten durch die Entwicklung technischer Möglichkeiten dramatisch verändert. Das bedeutet, dass kleinere Frühgeborene und kränkere Babys bessere (Über-)Lebenschancen haben.
Die Familien der Kinder fühlen sich „außen vor“ und können ihre Rolle in dieser Situation nicht gut einschätzen.

Eltern unterstützen, Partner bei der Pflege zu werden, kann sich motivierend darauf auswirken, dass sie mehr Zeit mit ihrem Kind verbringen.
Wenn Eltern einbezogen werden und informierte Entscheidungen bezüglich der Pflege ihres Kindes treffen, verbessert das die enge und liebevolle Beziehung zu ihrem Kind, die unterbrochen wird, wenn ein Früh-/Neugeborenes seinen Lebensanfang in der Neonatologie verbringen muss.

Heute setzen viele Kliniken auf eine optimale psychosoziale Begleitung der Eltern von Frühgeborenen und kranken Neugeborenen.
Es gilt als erwiesen, dass ein ganzheitliches und individuell am Kind orientiertes Pflegekonzept ebenso wichtig ist, wie die Qualität der medizinischen Versorgung.

Dazu bedarf es einer professionellen Begleitung durch medizinisch und psychosozial qualifizierte Fachleute, die dieser wichtigen Aufgabe gerecht werden.

Unsere Fortbildung zur Entwicklungsfördernden NeonatalbegleiterIn EFNB® ermöglicht diese Qualifizierung und bietet darüber hinaus auch den Erwerb von Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Umsetzung der bindungs- und stillfördernden, internationalen „Initiative Babyfreundlich“ von WHO/UNICEF.