Von der Geburt bis Ende des 1. Lebensjahres folgten die stillenden Mütter der Untersuchungsgruppe und ihre Säuglinge (1 oder mehr direkte Familienmitglieder allergisch) einer Diät mit strikter Vermeidung von: Kuhmilchprodukten, Eiern, Soja, Fisch und Schalentieren, Erdnüssen und Nüssen. Die Hausstaubmilbenexposition wurde in Schlaf- und Wohnräumen erfolgreich reduziert.
Die Kinder wurden mit 1, 2, 4, 8 und 18 Jahren weiter untersucht. Asthma trat zu allen Zeitpunkten bei der Untersuchungsgruppe deutlich seltener auf. Im Alter bis zu 8 Jahren war auch das atopische Ekzem deutlich seltener.
Konsequente Allergenvermeidung im ersten Lebensjahr scheint eine gute Strategie zur Reduzierung von Asthma bei Hochrisiko-Kindern bis ins frühe Erwachsenenalter zu sein.
Hier geht´s zum Abstrakt:

Von der Geburt bis Ende des 1. Lebensjahres folgten die stillenden Mütter der Untersuchungsgruppe und ihre Säuglinge (1 oder mehr direkte Familienmitglieder allergisch) einer Diät mit strikter Vermeidung von: Kuhmilchprodukten, Eiern, Soja, Fisch und Schalentieren, Erdnüssen und Nüssen. Die Hausstaubmilbenexposition wurde in Schlaf- und Wohnräumen erfolgreich reduziert.
Die Kinder wurden mit 1, 2, 4, 8 und 18 Jahren weiter untersucht. Asthma trat zu allen Zeitpunkten bei der Untersuchungsgruppe deutlich seltener auf. Im Alter bis zu 8 Jahren war auch das atopische Ekzem deutlich seltener.
Konsequente Allergenvermeidung im ersten Lebensjahr scheint eine gute Strategie zur Reduzierung von Asthma bei Hochrisiko-Kindern bis ins frühe Erwachsenenalter zu sein.
Hier geht´s zum Abstrakt: