Die 7 Naturgesetze des Stillens

(nach K. Kendall-Tackett, N. Mohrbacher 2010)

  1. Mütter und Babys sind von Natur aus für das Stillen gemacht.
  2. Der Körper der Mutter ist der natürliche Lebensraum des Babys.
  3. Stillen ist angenehm und die Milch fließt besser, wenn die Brust weit in Babys Mund ist.
  4. Häufiger stillen am Anfang heißt später mehr Milch haben.
  5. Jedes Stillpaar hat seinen eigenen Rhythmus.
  6. Mehr Milch aus der Brust zu entleeren, bedeutet mehr Milch nach zu bilden.
  7. Kinder stillen sich von allein ab.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.