Flüssiges Gold für Früh- und kranke Neugeborene

Laktationsaufbau in besonderen Situationen

Familien, die ihre zu früh oder krank geborenen Neugeborenen auf der Neonatologie oder einer pädiatrischen Intensivstation behandeln lassen müssen, sind besonders belastet.

Genug Milch „abzuliefern“ und regelmäßig zu pumpen, kann den Stress für Mütter zusätzlich verstärken. Die Laktation über den oft langen Krankenhausaufenthalt hinweg aufrecht zu erhalten, stellt häufig eine weitere Herausforderung dar.

Für die kleinen Patienten der Neonatologie hat die Ernährung mit Muttermilch aber eine besonders herausragende Bedeutung.

Unter Beachtung einiger Grundregeln lassen sich für die Beratung und Anleitung individuelle Wege finden, um den Stress für die jeweilige Frau gering zu halten und trotzdem eine mehr als ausreichende Muttermilchgewinnung zu etablieren.

Die einfühlsame Begleitung, Aufklärung und Motivation dieser Mütter durch gut ausgebildetes Fachpersonal ist oft entscheidend. Sie trägt maßgeblich zur guten Etablierung der Milchbildung und somit zur gesunden Entwicklung der Kinder bei.

In dieser Fachfortbildung werden wir die Bedeutung der Art der Ernährung für die Entwicklung zu früh und oder krank geborener Kinder betrachten. Gleichermaßen befassen wir uns mit den unterschiedlichen Möglichkeiten der Mütter.

Sie nehmen einen Koffer voller Ideen und Möglichkeiten zur individuellen Begleitung der von Ihnen betreuten Familien mit nach Hause.

23.09.2021 bis 23.09.2021

10:00-18:00 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 25
bis zum 23.07.2021 p.P.: 150.00 €
bis zum 23.09.2021 p.P.: 170.00 €

Technische Hochschule
Bahnhofstr. 87
90402 Nürnberg
Bayern

Dieses Seminar ist leider abgesagt worden.

Seminardetails

Inhalte

Themen

• Das kleine 1×1 der Laktation

• Entwicklung und Ernährung

• Flüssiges Gold – Gewinnen von Kolostrum

• Umgang mit Muttermilch

• Pumpprotokoll – Sinn oder Unsinn?

• Angepasstes Pumpmanagement

• Zu wenig Milch? – Was ist zu tun?

• Ressourcen – finden und nutzen

Zielgruppe

Hebammen, Gesundheits- und Kinder-/ KrankenpflegerInnen, PädiaterInnen, StillspezialistInnen, StillberaterInnen, LaktationsberaterInnen IBCLC

Methoden

• Praktische Entspannung

• Impulsvortrag

• Projektarbeit

• Kollegiale Beratung

• Diskussion

Punktevergabe

Weiterbildungspunkte für IBCLCs: 6,5 L-CERPs

Fortbildungsstunden für Hebammen nach der gültigen Berufsordnung der Bundesländer

8 Fortbildungspunkte im Rahmen der Registrierung beruflich Pflegender

Fortbildungspunkte für ÄrzteInnen können bei frühzeitiger Einschreibung beantragt werden.

Methoden

Methoden

•Kurzvorträge

•Erfahrungsaustausch

•Fallanalysen

•Praktische Übung

•Diskussion

•Videoeinsatz

Referent

Claudia Braches

Stillspezialistin®, IBCLC, EFNB®

Kinderkrankenschwester, Gutachterin für die WHO/Unicef-Initiative „Babyfreundlich“ (BFHI)

Zusatzinformationen

Weitere Angebote

Das Nutzen der Sinnessysteme, sich selbst aktiv bewegen und Bewegung folgen ist eine Grundlage für die Entwicklung eines Kindes bereits vor der Geburt.

Nach der Geburt können diese Fähigkeiten genutzt werden, um Kinder in ihrer senso-motorischen Entwicklung zu unterstützen. Diese Erkenntnisse nutzt MH Kinaesthetics Infant Handling.

Nutzen wir die Zeit, die wir haben, um sie mit Kindern effektiv zu gestalten.

27.09.2023 bis 28.09.2023

Tag 1: 09:00-17:00 Uhr

Tag 2: 09:00-16:30 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 14
bis zum 04.05.2023 p.P.: 300.00 €

Freie Universität Berlin
Garystraße 35
14195 Berlin
Berlin

Das Nutzen der Sinnessysteme, sich selbst aktiv bewegen und Bewegung folgen ist eine Grundlage für die Entwicklung eines Kindes bereits vor der Geburt.

Nach der Geburt können diese Fähigkeiten genutzt werden, um Kinder in ihrer senso-motorischen Entwicklung zu unterstützen. Diese Erkenntnisse nutzt MH Kinaesthetics Infant Handling.

Nutzen wir die Zeit, die wir haben, um sie mit Kindern effektiv zu gestalten.

04.05.2023 bis 05.05.2023

Tag 1: 09:00-17:00 Uhr

Tag 2: 09:00-16:30 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 14
bis zum 04.05.2023 p.P.: 300.00 €

Mexikoring 1
22297 Hamburg

Viele Mütter suchen Hilfe, weil ihre Brust nicht ausreichend Milch für den Säugling produziert.

Welche Gründe gibt es für Hypogalaktie und wie können wir Mütter mit diesem Problem unterstützen?

In dieser Fachfortbildung sprechen wir über

alternative Fütterungsmethoden und Stillhilfmittel. Was ist wann sinnvoll?

Wir nehmen uns Zeit für Fallbesprechungen aus der Praxis. Bitte bringen Sie Ihre eigenen Fälle mit!

16.09.2022 bis 16.09.2022
Max. Teilnehmer: 15
bis zum 16.09.2022 p.P.: 160.00 €

Missionsärztliche Klinik
Salvatorstr. 7
97074 Würzburg
Bayern

In dieser Fortbildung packen wir einen „Werkzeugkoffer“, mit dessen Hilfe Sie im frühen Wochenbett auftretende Stillprobleme minimieren oder sogar vermeiden und Mütter dabei unterstützen können, bereits aufgetretene Stillprobleme zu lösen.

24.09.2022 bis 24.09.2022

09:00 – 16:30 Uhr

Programm-PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 24.09.2022 p.P.: 160.00 €

Ubbo Emmius-Klinik gGmbH
Wallinghauser Str. 8-12
26603 Aurich
Niedersachsen

Motivierende Gesprächsführung (engl. Motivational Interviewing = MI) weckt die intrinsische Motivation, aus der heraus dann auch die Entscheidung für das Stillen nachhaltig wirken kann.

In das Seminar wird so viel Theorie einfließen, wie nötig ist, um MI zu verstehen, vor allem aber werden praktische Beispiele und Übungen im Mittelpunkt stehen. Sie werden anhand von Fallbeispielen auch in Kleingruppen ausprobieren, wie es sich anfühlt, mit MI zu arbeiten, was gelingt und wo sich Fragen stellen oder Hindernisse aufbauen. Letzteres ist wertvoll für die Reflexion, denn ganz oft entwickelt sich erst aus der Frage die Antwort.

22.09.2022 bis 22.09.2022

09:00 – 16:00 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 22.09.2022 p.P.: 160.00 €

Ubbo Emmius-Klinik gGmbH
Wallinghauser Str. 8-12
26603 Aurich
Niedersachsen

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie alle zwei Monate aktuelle Informationen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t25240248.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden