Online-Fortbildung: Beikostverwirrung!

Baby-led-weaning oder doch die konventionelle Art der B(r)eikosteinführung?

„Der Kinderarzt hat aber gesagt, Beikost soll nach dem vierten Monat eingeführt werden!“

Diese und ähnliche Aussagen hören wir immer wieder von verunsicherten Eltern.

Auch für Fachkräfte ist es mitunter schwierig, sich im Dschungel unterschiedlicher Empfehlungen zurechtzufinden.

02.02.2022 bis 02.02.2022

10:00 – 13:00 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 02.02.2022 p.P.: 70.00 €

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

Seminardetails

Inhalte

Themen

• Verschiedene Empfehlungen

• Baby-led-weaning

• Reifezeichen

• Optimaler Zeitpunkt der Beikosteinführung

• Beikosteinführung unter dem Schutz des Stillens

• Ess- und Füttersituation

• Verweigerung von Beikost

In dieser Fachfortbildung werden wir die verschiedenen Empfehlungen genau betrachten.

Dabei blicken wir über den Tellerrand hinaus, indem wir auch die Hintergründe beleuchten.

Zielgruppe

StillspezialistInnen, LaktationsberaterInnen IBCLC, StillberaterInnen, Hebammen, Gesundheits- und Kinder/ KrankenpflegerInnen, FamilienberaterInnen

Punktevergabe

Weiterbildungspunkte für IBCLCs: 3 R-CERPs

Fortbildungsstunden für Hebammenn nach der gültigen Berufsordnung der Bundesländer

4 Fortbildungspunkte im Rahmen derRegistrierung beruflich Pflegender

Methoden

Methoden

• Impulsvortrag

• Erfahrungsaustausch per Chat

• Live Diskussion

Referent

Ingrid Kloster

Stillspezialistin, IBCLC

Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivmedizin, SAFE®-Mentorin

Zusatzinformationen

Weitere Angebote

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

Alle im Frühbereich tätigen Fachkräfte können durch ein Thematisieren der Bedeutung realistischer Erwartungen und einer Offenheit von Anfang an dazu beitragen, Eltern für diese Herausforderung zu sensibilisieren und sie darin unterstützen, mit Leerstellen kindgemäß umzugehen.

In der Fortbildung werden die wichtigsten bewussten und unbewussten Aspekte vermittelt und Möglichkeiten förderlicher Intervention erarbeitet.

21.11.2022 bis 21.11.2022

09:00-13:30 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 21.11.2022 p.P.: 60.00 €

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

Alle im Frühbereich tätigen Fachkräfte können durch ein Thematisieren der Bedeutung realistischer Erwartungen und einer Offenheit von Anfang an dazu beitragen, Eltern für diese Herausforderung zu sensibilisieren und sie darin unterstützen, mit Leerstellen kindgemäß umzugehen.

In der Fortbildung werden die wichtigsten bewussten und unbewussten Aspekte vermittelt und Möglichkeiten förderlicher Intervention erarbeitet.

31.05.2022 bis 31.05.2022

09:00-13:30 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 31.05.2022 p.P.: 60.00 €

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

Alle im Frühbereich Tätigen können durch ein Verständnis der komplexen inneren Dynamik die Anerkennung und Integration ambivalenter Gefühle unterstützen und zu sicheren Eltern-Kind-Beziehungen beitragen.

In der „Espresso-Fortbildung“ werden anhand von Beispielen aus der Arbeit mit Familien mit Kindern mit Down-Syndrom und mit schwer mehrfach behinderten Kindern die wichtigsten bewussten und unbewussten Aspekte vermittelt und Möglichkeiten förderlicher Intervention erarbeitet.

27.01.2022 bis 27.01.2022

10:00-12:00 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 27.01.2022 p.P.: 60.00 €

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

Ethik in der Stillberatung ist nicht nur für IBCLC`s, die sich an die Praxisstandards für Still-und Laktationsberaterinnen halten müssen, wichtig, sondern auch für alle anderen Berufsgruppen, die stillende Frauen betreuen.

Wir besprechen den internationalen Kodex zur Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten. Die berufliche Verantwortung in der Stillberatung, die Praxisstandards sowie auch der Einsatz von den verschiedenen Stillhilfsmitteln wird unter ethischen Aspekten diskutiert.

03.08.2022 bis 03.08.2022

10:00 – 13:00 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 03.08.2022 p.P.: 70.00 €

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

Die WHO empfiehlt sechs Monate ausschließlich zu stillen, dann geeignete Beikost einzuführen und weiterstillen bis zum zweiten Lebensjahr oder darüber hinaus.

Um auch den berufstätigen Frauen das zu ermöglichen, braucht es gezielte Information zum Beispiel über die Aufrechterhaltung der Milchproduktion, über das Pumpen, geeignete Bekleidung und vieles mehr.

In dieser Fortbildung erhalten Sie Rüstzeug für diese Beratungssituationen.

20.07.2022 bis 20.07.2022

10:00 – 12:00 Uhr

Programm PDF

Max. Teilnehmer: 20
bis zum 20.07.2022 p.P.: 60.00 €

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Online-Termin

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie alle zwei Monate aktuelle Informationen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t25240248.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden